Biodanza

Biodanza ist ein wunderbares System unzähliger verschiedener Tänze und Übungen, von denen 10-15 für eine Vivencia, also eine Biodanza-Session, vom Facilitator (= „Vereinfacher“: er versucht, auf leicht möglichste Art, seinen Teilnehmer tiefe, inspirierende Erlebnisse mittels der ausgewählten Tänze zu verschaffen) zusammengestellt werden.Fast nie werden konkrete Schrittfolgen vorgeschlagen, sondern immer wieder zum freien Ausdruck des inneren Fühlens eingeladen. Es gibt Tänze, die jeder allein für sich tanzt, und andere mit einem Partner, in kleinen Gruppen oder in der Gruppe insgesamt.

Schnelle und langsame Tänze werden derart kombiniert, dass sie sich organisch und richtig (physiologisch) für den menschlichen Organismus anfühlen.

Biodanza ist grundsätzlich „permissiv“ (erlaubend). Es wird nichts gefordert, sondern immer wieder zum inneren Abgleich mit dem eigenen inneren Fühlen eingeladen und dementsprechend zur bestmöglichen Herstellung des eigenen Wohlbefindens. Je tiefer ein Teilnehmer vermag, auf sein tiefstes Inneres zu hören, um so besser wird er mit den anderen harmonieren ( In solchen Momenten magischer Harmonie bin ich geneigt zu glauben, was die Weisen uns sagen: Dass wir letztendlich wir doch alle eins sind …)

Etwas ausführlicher bei weiterem Interesse:

Biodanza ist eine wunderbare Methode, die in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts von dem chilenischen Anthropologen, Psychologen und Künstler Rolando Toro Araneida entwickelt wurde.

Er hat auf geniale Weise die heilende Wirkung von Musik erkannt und in den verschiedensten Arten von Tänzen und Übungen eingesetzt. Da gibt es mehr heitere und mehr stillere, mehr aktive und mehr langsame, mehr rhythmisch orientierte und mehr melodische… Tänze und Übungen, die manchmal allein, manchmal zu zweit, in kleinen Gruppen oder in der gesamten Gruppe ausgeführt werden. Dabei werden nur in ganz wenigen Ausnahmen konkrete Schrittfolgen oder Bewegungen im Sinne einer Choreographie vorgeschlagen, sondern allgemeinere Hinweise zur Umsetzung des Tanzes gegeben, die jeder dann mit seinen eigenen Bewegungen realisiert.

Musikalisch lässt sich Biodanza von allen Epochen und Stilen bereichern. Die Musik ist vor allem in Hinblick auf ihre Wirkung auf unser emotionales (limbisches) System ausgewählt und den verschiedenen Tänzen zugeordnet.
Theoretisch unterlegte Rolando Toro seine Methode mit dem biozentrischen Weltbild, das heisst, dass nicht mehr die Erde, oder die Sonne, oder der Mensch, sondern das Leben an sich im Zentrum allen Seins steht. „Das Leben hat recht“ ist eine der fundamentalen Ansätze, die zu mehr Demut, Akzeptanz und dadurch Freude führen. Die unserem Intellekt unfassbare grosse Intelligenz des Lebens schlechthin wird zur Grundlage des menschlichen Seins und eröffnet damit Vertrauen, Zuversicht und Offenheit auf dem Weg zu unseren Herzen. (Sicher kann man darüber streiten, ob man dieses lebendige Prinzip nicht auch einfach weiterhin Gott, Natur oder weiss-ich-nicht-wie nennen könnte. Aber „Leben“ ist einfach so umfassend, neutral und allgemein gültig, dass es sehr praktikabel erscheint.)
Noch zu seinen Lebzeiten unterrichtete Rolando Toro auch in Europa und seine Methode verbreitete sich rasch in aller Welt. Überall auf der Welt gibt es wöchentliche Kurse, Wochenendworkshops oder längere Kurse, mit deren Hilfe Menschen der unterschiedlichsten Couleur zu mehr Lebensfreude, Aufgeschlossenheit und Aufrichtigkeit finden. Ein Motto von Biodanza ist „Mehr Leben im Leben“, um zu zeigen, dass die starren und einengenden Regeln und Zwänge in unseren inneren Vorstellungen aufgebrochen werden sollen, um zu mehr Spontanität, Offenheit und Toleranz zu führen.„Vivencia“ ist der spanische Ausdruck für intensives inneres Erleben. Er wurde in alle Sprachen für Biodanza integriert, um diesen Zustand der tiefen, inneren Verbindung mit dem eigenen Erleben, der das Hauptziel von Biodanza ist, zu bezeichnen. Für Menschen, die mit Meditation und meditativen Methoden vertraut sind, lässt sich hier eine Parallele erkennen: Auch beim Biodanza versuchen wir immer mehr vom Tun ins Sein; vom Machen ins Geschehenlassen zu kommen. Auch diesen Zustand kann man nicht machen. Aber Biodanza schafft Bedingungen – die Teilnehmer sind zum Beispiel aufgefordert, während der Tänze und dazwischen nicht zu sprechen – die günstig sind, um die Gnade („Grâce“ auf frz.) des Lebens wirken zu lassen, uns in diesen Zustand zu führen. Sich so tief mit sich und damit mit Allem verbunden zu fühlen, ist ein grosses Glücksgefühl und setzt immense Lebensfreude, die wohl das Haupterkennungszeichen jeder Biodanza-Session ist, frei.

Vivencia nennt man auch die Abfolge der 10-12 Tänze, die der Leiter der Gruppe vorbereitet hat. Er wird auch „Facilitator“ genannt, was übersetzt „Vereinfacher“ bedeutet: Er schafft Bedingungen, die es jedem Teilnehmer ermöglichen, leichter in diesen begnadeten Zustand des tieferen inneren Kontakts mit sich selbst zu kommen.

Viele Faktoren in Biodanza – die Musik, die Gruppe, die Bewegungen, die Begegnungen, die Erklärungen und Vorschläge, … – erleichtern den Teilnehmern, vom Denken ins Fühlen zu kommen. Unsere Gesellschaft, unsere Erziehung hat sich vornehmlich auf die Förderung unserer intellektuellen, mentalen Begabungen und Möglichkeiten ausgerichtet. Biodanza versucht dem Fühlen, dem Sein, dem Erleben wieder ihre ihnen zustehenden und zutiefst heilenden Plätze einzuräumen.

Mit diesem meditativen Aspekt der Vivencias und andererseits seiner stark affektiven Ausrichtung ist Biodanza ausgezeichnet in der Lage, zur Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen beizutragen und damit die in jedem von uns noch schlummernden persönlichen Potentiale zu entfalten. Ob auf dem Gebiet der Lebendigkeit, physischen Leistungsfähigkeit und andererseits der Fähigkeit zu entspannen, auf dem Gebiet von Wohlbefinden, Sensibilität und Sensualität, auf dem Gebiet des künstlerischen und allgemein kreativen Ausdrucks, ob im Kontakt mit anderen Menschen, der Natur oder dem „grossen Ganzen“ – Biodanza deckt alle diese Bereiche mit immer neuen Vorschlägen und immer tiefer gehenden Erlebnismöglichkeiten ab. Biodanza regelmässig ausgeführt ist ein sicherer Garant für Veränderungen im eigenen Leben, um es sinnvoller, glücklicher und reichhaltiger zu gestalten.